Debian 5.0 - Codename "Lenny" - Installation


Installation des Grundsystems:


ISO Image runterladen

Booten von der CD

Netzwerkkonfiguration

Rechner und Domainname

Partitionierung

Benutzer und Passwörter

Mirror Konfiguration

Software Auswahl

GRUB-Bootloader

Installation beenden


  • ISO Image runterladen:

    Zuerst müssen wir uns das passende ISO File vom Debian Server herunterladen.

    Zur Auswahl stehen für die hier beschriebenen Systeme unter anderem die Dateien:
    • debian-504-amd64-netinst.iso (137.832.448 Bytes)
    • debian-504-i386-netinst.iso (157.433.856 Bytes)
    Es gibt auch vollständige CD/DVD Images, aber da wir alles selber aktuell direkt vom Internet aus Installieren wollen, reichen uns die "netinst" ISO Dateien.

    Ich habe mich für die "amd64" Installation entschieden. Sollten Unterschiede bei zusätzlich benötigten Paketen vorhanden sein werden diese in einem der weiteren Artikel erklärt.

    Nachdem wir die CD gebrannt haben, und von dieser booten, erhalten wir folgenden Bildschirm.

  • Booten von der CD:

    Zur Auswahl stehen folgende grundlegenden Boot Optionen:
    1. Install = Startet die Installation im Text Modus. Dies ist auch die "default" auswahl, wenn wir einfach nur "enter" drücken.
    2. Graphical Install = Startet die Installation im grafischen Modus.
    3. Advanced Options =
    4. Help =
    Da wir hier das System exemplarisch im grafischen Modus Installieren wollen, wählen wir "Graphical Install" und drücken "enter".

    Das System lädt nun die Initial Ramdisk, entpackt diese und fängt dann an den Standard Kernel zu laden. Nach kurzer Zeit sollten wir dann folgenden Bildschirm sehen.



    Als Installationssprache wählen wir "German - Deutsch" und klicken auf "Continue".



    Auch bei der Länderauswahl wählen wir "Deutschland, und klicken auf "Weiter".



    Nun kommt noch das Tastaturlayout, wo wir ebenfalls "Deutsch" wählen und auf "Weiter" klicken.
  • Netzwerkkonfiguration:

    Nun wird die Hardwareerkennung für CD-Rom Laufwerke gestartet, und danach einige Pakete geladen.

    Sollte ein DHCP Server gefunden werden, kann die Installation direkt mit dem nächsten schritt fortgesetzt werden.
    Ansonsten erscheint nach kurzer Zeit folgender Bildschirm.



    Da kein DHCP Server vorhanden ist wählen wir "Netzwerk manuell einrichten" und klicken auf weiter.



    Wir werden nun nach der gewünschten IP-Adresse für unseren Rechner,



    der Subnet-Maske,



    der Adresse des Gateway,



    und der Adresse unseres DNS Server gefragt.

  • Rechner und Domainname:

    Danach werden wir gefragt, wie unser PC den heisen soll. Tippt dort einen passenden Namen ein und klickt auf "Weiter".



    Nun wird nach dem "Domainnamen" gefragt. Solltet ihr nur ein kleines lokales Netz haben, gebt dort sinnvollerweise "localhost" ein und klickt wieder auf "Weiter".

  • Partitionierung:

    Jetzt geht es an die Partitionierung der Festplatte.

    Da wir erst mal nur ein einfaches System Installieren wollen, ist die Auswahl "Geführt - verwende vollständige Festplatte" ok.
    Solltet ihr noch Daten auf der Festplatte haben, ist hier "Manuell" zu nehmen.



    Als nächstes wird gefragt, welche Festplatte für die Installation genommen werden soll. Da hier nur eine Festplatte verfügbar ist, kann entsprechend jetzt auch nur eine ausgewählt werden.



    Als Partitionierung nehmen wir der Einfachheit halber jetzt erst mal nur "Alle Dateien auf einer Partition (für Anfänger empf.).
    Wie man die Festplatte sinnvoller einrichtet, auch wie man RAID einrichtet etc., werde ich an anderer stelle ausführlicher erklären.



    Nach einem weiteren klick auf "Weiter" erhalten wir nochmals eine übersicht, was der Installer jetzt genau auf unserer Festplatte einrichten würde.



    Nach einem klick auf "Weiter" erhalten wir nochmals eine übersicht, und eine Aufforderung, ob wir die Daten wirklich auf die Festplatte schreiben wollen.
    Wir wählen "Ja" aus und klicken auf "Weiter". Nun wird die Festplatte formatiert, und die entsprechenden Partitionen erstellt, was einen Moment dauernd kann.



    Jetzt wird das Grundsystem von Debian installiert, was je nach PC einen Moment dauert.
  • Benutzer und Passwörter:

    Als nächstes werden wir nach dem "root" Passwort gefragt. Dieses Passwort wird benötigt, wenn wir änderungen am System vornehmen wollen, oder zusätzliche Software Installieren wollen etc.
    Da der Benutzer "root" alles darf, sollte das Passwort mit bedacht ausgewählt werden.



    Danach legen wir einen Benutzer für unsere System an,



    vergeben einen Login namen für diesen Benutzer



    und ein Kennwort.

  • Mirror Konfiguration:

    Nachdem die Benutzer eingerichtet sind, werden wir gefragt welchen "Netzwerkspiegel" wir verwenden wollen.
    Als Land des "Spiegelservers" wählen wir "Deutschland",



    und als Server "ftp.de.debian.org".



    Je nachdem wie man zum Internet verbunden ist, kann man nun noch einen "HTTP-Proxy" angeben.

  • Software Auswahl:

    Nun wird man gefragt, ob man Statistiken senden will, welche Pakete man zur Installation ausgewählt hat. Ich habe hier "Nein" gewählt, und auf weiter geklickt.



    Da wir das System von Hand installieren wollen, wählen wir alles ab und klicken auf weiter.



    Es werden jetzt noch einige Pakete vom Server runter geladen und installiert.
  • GRUB-Bootloader installieren:

    Jetzt werden wir gefragt, wohin wir den GRUB-Bootloader installieren möchten. Da nur diese eine Installation auf diesem Rechner vorhanden ist, kann der Bootloader in den MBR installiert werden.

  • Installation beenden:

    Nachdem GRUB Installiert wurde, und noch einige Einstellungen am System vorgenommen wurden, ist die Installation beendet.
    Wir entfernen die CD aus dem Laufwerk, und klicken auf weiter.
    Das System wird dann heruntergefahren und neu gestartet.



    Nach dem Neustart erscheint als erstes der GRUB Bootloader, in welchem wir das zu startende System auswählen können. Wird innerhalb von 5 Sekunden keine Auswahl vorgenommen, startet automatisch das als "Default" eingestellte System. Dieses verhalten kann in der Datei "/boot/grub/menu.lst" bei bedarf angepasst werden.



    Nach dem starten empfängt uns das System dann am prompt, wo wir uns dann mit dem zuvor angelegten Benutzer anmelden können.